Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

Breitband für Menden: in Schwitten wird ausgebaut / Hüingsen folgt - bei genügend Nachfrage - in Kürze

(vom 08.04.2016)

Breitband für Menden: in Schwitten wird ausgebaut /  Hüingsen folgt - bei genügend Nachfrage - in Kürze

Menden, 08.04.2016. Sollten die gut 26% Schwittener Haushalte, die schon heute ein schnelles Internet wollen, ignoriert werden? Ist eine Machbarkeit des Breitbandausbaus in Schwitten auch mit weniger als 40% Kundenzusagen wirtschaftlich vertretbar? Diese und andere Fragen haben die Projektpartner „Breitbandausbau in Schwitten“ in den vergangenen Tagen konstruktiv diskutiert, und sind nun zu dem gemeinsamen Schluss gekommen: „Wir packen es an!“.

„Zahlreiche Schwittener Haushalte haben dem Projekt einen Vertrauensvorschuss gegeben und eine Vertragsunterschrift geleistet – wir sind davon überzeugt, dass viele weitere Anwohner dem Beispiel folgen werden, sobald das schnelle Internet verfügbar ist“, sind sich alle Beteiligten einig. Die Beteiligten sind: der Diensteanbieter Muenet GmbH, Vertreter der Dorfgemeinschaft Schwitten, Stadtverwaltung und WSG Menden sowie die Stadtwerke Menden in Schulterschluss mit ihrer Tochtergesellschaft Telemark, die als technischer Partner die Glasfaserkabel-Verlegung vornehmen wird.

Technische Optimierung ermöglicht Umsetzung in Schwitten auch unter 40%

In den vergangenen Wochen wurde nicht tatenlos zugeschaut, ob sich die anfangs geplante Kundenzahl (40% der Haushalte) einfindet, die das Projekt rentabel und daher realisierbar macht, sondern das Projekt wurde stetig optimiert: „Wir haben kontinuierlich daran gearbeitet, die technischen Projektkosten zu senken, um somit auch bei geringerer Interessentenzahl eine wirtschaftlich tragbare Umsetzung zu erreichen – und das ist uns gelungen“, erklären Patrick Nettels (Geschäftsführer Muenet GmbH) und Andreas Griehl (Geschäftsführer Telemark GmbH). „Dies sind wir auch den vielen Schwittener Unterstützern schuldig, die in den vergangenen Wochen tolle Arbeit geleistet haben und denen wir den Erfolg in großem Maße verdanken“, ergänzen von Seiten der Stadtwerke Andreas Hesse (Leiter Innovation Netz) und Alexander Nickel (Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Vertrieb).

Auch Christian Rose, Sprecher der Dorfgemeinschaft Schwitten zeigt sich zufrieden: „Wir haben es geschafft! Das Engagement und die Arbeit haben sich gelohnt - wir freuen uns, dass wir nun schnelles Internet in Schwitten bekommen und somit auch die Infrastruktur zukunftsfähig gestalten können. Viele konstruktive und zielführende Gespräche wurden sowohl in der Dorfgemeinschaft als auch mit den Projektpartnern geführt. Viele gute und neue Kontakte sind entstanden, der Austausch unter den Anwohnern und Interessenten hat dem Gemeinschaftsverständnis in Schwitten auf jeden Fall positiv gedient.“ Und hierin sehen Frank Wagenbach (Breitbandbeauftragter Stadt Menden) und Stefan Sommer (WSG Menden) einen weiteren Pluspunkt des Projekterfolges: „In Zukunft werden die Anwohner in Menden noch stärker gefragt sein, innovative Projekte aktiv zu begleiten - denn so kann Stadtentwicklung unter echter Bürgerbeteiligung stattfinden“.

Hüingsen soll bald folgen – Stadtwerke und Telemark machen sich stark für Ausweitung der Glasfaser-Infrastruktur in Menden

Ausruhen wollen sich die Infrastruktur-Akteure im Breitbandausbau so schnell nicht: Die Stadtwerke Menden engagieren sich gemeinsam mit ihrer Telekommunikationstochter Telemark bereits für den nächsten Mendener Ortsteil, der Interesse an schnellem Internet signalisiert hat. „Wir werden den Hüingser Unterstützern und Anwohnern in Kürze die Perspektiven und Angebote für schnelles Internet vorstellen“, kündigen Bernd Reichelt und Andreas Griehl an. Direkt im Anschluss beginnt die Interessenten-Bündelung, die – anders als in Schwitten – für ‚Schnelles Internet in Hüingsen‘ direkt über die Stadtwerke erfolgen wird. Hierzu werden alle Hüingser Bürger zu einem Informationsabend am 26.04. um 19:30 Uhr in das OBO-Forum eingeladen.

www.telemark.de

www.stadtwerke-menden.de

 

 

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300