Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

14.06.2013 - Stadtwerke Menden setzen gezielt auf erneuerbare Energie

(vom 14.06.2013)
Pressemeldung zum Download.

Stadtwerke Menden setzen gezielt auf erneuerbare Energie:
Lokaler Energieversorger beteiligt sich erneut an Windkraft-Projekt in Brandenburg

Menden, 14. Juni 2013. Die Stadtwerke Menden setzen weiterhin verstärkt auf erneuerbare Energien und beteiligen sich über die TOBI Windenergie GmbH erneut an sechs Windenergieanlagen in der brandenburgischen Lausitz. Gemeinsam mit elf Stadtwerken sorgt der lokale Energieversorger dafür, dass weitere rund 24 Millionen Kilowattstunden (kWh) reiner Grünstrom in das Netz eingespeist werden können.

„Mit der Entscheidung weiter in Strom aus Windkraft zu investieren, folgen wir konsequent unserer Maxime, sowohl ökologisch als auch ökonomisch zu handeln. Wir führen damit kontinuierlich und zielgerichtet diese Strategie fort", betont Bernd Reichelt, neben Helmut Heidenbluth Geschäftsführer der Stadtwerke Menden. Der lokale Energieversorger hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten zehn Jahren zwei Drittel der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien zu gewährleisten. An den 22 Anlagen der TOBI Windenergie mit einer Leistung von insgesamt 42 Megawatt (MW) und einer Stromproduktionsmenge von rund 80 Millionen kWh, besitzen die Stadtwerke Menden inzwischen Anteile mit einer Gesamtleistung von 1,21 MW. Dies entspricht einer Windstromproduktion von 2,288 Millionen kWh. Mit dieser Strommenge können über 650 Drei-Personen-Haushalte mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.500 kWh jährlich versorgt werden.

Bereits 2009 hatte die TOBI Windenergie elf Windkraftanlagen mit einer Leistung von 20 MW erworben. Im letzten Jahr kamen weitere fünf Anlagen mit einer Leistung von 10 MW hinzu. Der Verbund plant, in den kommenden Jahren durch eigene Projektentwicklungen und den Erwerb von bestehenden Windparks weiter zu wachsen. Die Geschäftsführung der TOBI Windenergie ist davon überzeugt, dass sich das geplante Wachstum innerhalb der Kooperation effizienter und schneller realisieren lässt, als wenn jedes Stadtwerk eigene Projekte entwickeln müsste. Das Ziel ist, bis 2015 circa 70 MW CO2-freien Strom aus Windenergie selbst zu erzeugen.

Windpark TOBI in der Lausitz
Stadtwerke Menden Windkraftbeteiligung TOBI Lausitz

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300