Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

15.01.2013 - Balver können ab sofort vom günstigen Strom der Stadtwerke Menden profitieren und RWE-Preiserhöhung umgehen / Stadtwerke führen „Märke:Strom“ als neue Energiemarke ein

(vom 15.01.2013)
Pressemeldung zum Download.

Menden/Balve, 15. Januar 2013.

Mit einer Überraschung für die Balver Bürger starten die Stadtwerke Menden ins neue Jahr: „Wir erweitern unser Vertriebsgebiet und freuen uns, ab sofort unsere günstigen Mendener Strompreise in unserer Nachbarstadt Balve anzubieten. Damit geben wir den Balver Stromkunden die Gelegenheit, unerwartete Preiserhöhungen, wie beispielsweise der RWE zum 1. März, zu umgehen und Kosten zu sparen", beschreibt Philipp Haberle, Vertriebsleiter der Stadtwerke Menden, das neue Angebot für das Balver RWE-Gebiet.

Neue Stadtwerke-Energiemarke „Märke:Strom"

Ihren günstigen Stromtarif bieten die Stadtwerke Menden in Balve künftig unter der neuen Energiemarke „Märke:Strom" zu denselben Konditionen wie in Menden an. Bis zu 3,5 Cent (brutto) pro Kilowattstunde (kWh) können Haushalte im Vergleich zum künftigen RWE-Grundversorgungstarif so sparen. Für einen Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh beträgt die Ersparnis rund 110 Euro. Mit der Bestpreis-Abrechnung garantiert der Mendener Energieversorger zudem, dass die Kunden ihrem Verbrauch entsprechend immer automatisch in die günstigste Verbrauchsklasse (S - XXL) innerhalb ihres Tarifes eingestuft werden. Ein weiterer Vorteil: Innerhalb der Laufzeitverträge bis Ende 2013 bzw. bis Ende 2014 sind Preiserhöhungen ausgeschlossen, lediglich gesetzlich vorgegebene Steuer- und Abgabenänderungen können den Strompreis beeinflussen. In den kommenden Tagen erhalten alle Balver Haushalte per Postwurfsendung weitere ausführliche Informationen.

Große Stärke: Kundennähe

„Unsere große Stärke als Stadtwerk besteht in der Nähe zu unseren Kunden. Besonderen Wert legen wir auf persönliche Beratung und Betreuung, die künftig selbstverständlich auch unseren Balver Kunden zur Verfügung steht", betont Haberle. Dank einer umsichtigen Niedrigpreis-Strategie, die sowohl auf marktnahe Energiebeschaffung als auch auf Senkung der internen Kosten durch optimierte Prozesse setzt, konnten die Stadtwerke in der Vergangenheit Mehrkosten für die Kunden abfedern. „Unsere Maxime ist es, ökologisch und ökonomisch zu handeln. Daher können sich unsere Kunden sicher sein, dass wir immer einen günstigen und wettbewerbsfähigen Strompreis anbieten werden", betont Helmut Heidenbluth, Geschäftsführer der Stadtwerke Menden.

Mit den bundesweiten Marken „Märke:Strom" und „Märke:Gas" nehmen die Stadtwerke Menden künftig den externen Vertrieb stärker in den Fokus. „Wir treten in Balve den Beweis an, dass ein dynamisches, modernes Stadtwerk durchaus günstiger Strom und Gas anbieten kann als ein Großkonzern", erläutert Heidenbluth das Vertriebsziel der neuen Marke „Märke:".

Preiserhöhung zum Wechsel des Anbieters nutzen

Haushalte, die von einer Preissteigerung betroffen sind, können laut der Verbraucherzentrale NRW vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und jederzeit zu einem neuen Anbieter wechseln.

Nähere Informationen zum „Märke:Strom" der Stadtwerke Menden sind unter der Kunden-Hotline 02373 169 2313 oder im Internet unter http://www.stadtwerke-menden.de/ erhältlich.

Bild Helmut Heidenbluth (rechts), Geschäftsführer der Stadtwerke Menden, und Philipp Haberle (links), Vertriebsleiter der Stadtwerke Menden, freuen sich,  die neue Energiemarke "Märke:Strom" zu präsentieren, unter der der regionale Energieversorger ab sofort den günstigen Mendener Strom in Balve anbieten wird.

Fotovermerk: Stadtwerke Menden

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300