Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

17.07.2013 - Stadtwerke Menden weiter günstigster kommunaler Versorger der Region

(vom 17.07.2013)
Pressemeldung zum Download.

Gesetzlich regulierte Kostenanteile lassen Gaspreise auch in Menden steigen/

Stadtwerke Menden weiter günstigster kommunaler Versorger der Region

Menden, 17. Juli 2013.  Zeitverzögert, aber leider nicht gänzlich vermeidbar: Mit dieser Aussage lässt sich die anstehende Preisanpassung für Erdgas zusammenfassen. Bundesweit stiegen seit Jahresbeginn vielerorts die Gaspreise, denn zum 1. Januar 2013 wurden die so genannten „Netzentgelte" erhöht. Eine solche Preissteigerung ist aber bisher nicht bei den Kunden der Stadtwerke Menden angekommen, weil die Mehrkosten dank der umsichtigen Beschaffungstätigkeit abgefedert werden konnten. Zum 1. September wird eine Preisanpassung aber auch für diese unvermeidlich. Die monatlichen Mehrkosten belaufen sich dabei auf 5,17 Euro (brutto) für einen Durchschnittshaushalt mit 20.000 kWh Jahresverbrauch. Eine gute Nachricht bleibt dabei, dass die Erdgaspreise der Stadtwerke Menden auch weiterhin zu den günstigsten der Region gehören.

„Die Netzentgelte - als Vergütung für die Netznutzung - zählen zu den vom Gesetzgeber regulierten Preisbestandteilen", erklärt Bernd Reichelt, Geschäftsführer der Stadtwerke Menden, den Hintergrund der Maßnahme. „Auf diese können wir als Energieversorger keinen Einfluss nehmen. Wir haben es allerdings erneut geschafft, die vorgegebene Erhöhung in den ersten acht Monaten des Jahres - trotz der lang anhaltenden Kälte in der ersten Jahreshälfte - nicht an unsere Kunden weitergeben zu müssen und diese vollständig abzufedern."

Staatlich veranlasste Preisbestandteile steigen auf nahezu 50 Prozent

„Mittlerweile machen die staatlich veranlassten Preisbestandteile 2013 annähernd 50 Prozent des Gaspreises für Haushaltskunden aus. 2012 waren dies noch rund 47 Prozent", beschreibt Reichelt die Auswirkungen der aktuellen energiepolitischen Entschlüsse. Insofern nehmen die Bestandteile des Preises zunehmend ab, die durch die Stadtwerke Menden beeinflussbar sind. „Dass wir dennoch lange Zeit um eine Erhöhung herumgekommen sind, zeigt unser vorausschauendes unternehmerisches Handeln und unterstreicht die Kundenorientierung der Stadtwerke."

Niedrigpreis-Strategie der Stadtwerke Menden federt Kosten ab -  weiterhin vergleichsweise günstige Energie in Menden

Diese Tatsache belegt zudem, dass die Niedrigpreis-Strategie der Stadtwerke erfolgreich greift. Parallel zur Netzentgelterhöhung gelingt es dem regionalen Energieversorger weiterhin, die internen Kosten zu senken. Resultat dessen ist, dass oftmals Mehrkosten für die Kunden eingedämmt werden können. „Ohne die Erhöhung der vorgegebenen Netzentgelte hätten wir für 2013 sogar eine Gaspreissenkung vermelden können. Damit zählen wir im Vergleich der regionalen Versorger weiterhin zu den preiswertesten", betont der Geschäftsführer, diesen langjährigen Status seines Stadtwerkes aufrecht halten zu können.

ErdgasFix-Vertrag als zusätzliches Spar-Angebot der Stadtwerke

Als weiteren Service, um beim Gaspreis zu sparen, bieten die Stadtwerke Menden ihren Kunden den Wechsel in ihren ErdgasFix-Tarif. „Damit gehen wir gezielt auf die Wünsche unserer Kunden ein, die ein solches Angebot - analog zu den StromFix-Tarifen - seit einiger Zeit immer wieder nachfragen", so Reichelt. Bei dem neuen Tarif „ErdgasFix 2014" kann sich der Gasabnehmer sicher sein, dass bis zum Ende des Jahres 2014 sein Energiepreis stabil bleibt. Das Einsparpotenzial beläuft sich hier gegenüber dem Grundversorgungstarif aktuell auf 0,29 ct/kWh (brutto). „Unsere Kunden erhalten per Post in den nächsten Tagen alle Informationen zur aktuellen Gaspreisentwicklung sowie ein Angebot für den einfachen, schnellen Wechsel in den Spartarif ErdgasFix 2014. Dieses Angebot werden wir bis Ende August aufrechterhalten", so Reichelt, „damit sich die Mendener Haushalte noch rechtzeitig vor dem Herbst den günstigeren Spartarif sichern können."

Bild
Preisbestandteile Erdgas 2013

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300