Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

19.04.2013 - Stadtwerke Menden beliefern ab 19.04.2013 Flexstrom-Kunden im Mendener Versorgungsgebiet

(vom 19.04.2013)
Pressemeldung zum Download.

Menden, 19. April 2013.

Nachdem am vergangenen Freitag der Billigstromanbieter Flexstrom Insolvenz angemeldet hat, haben die vorgelagerten bundesweiten Stromnetzbetreiber die Bilanzkreise von Flexstrom, Optimal Grün und Löwenzahn Energie mit Stichtag 19.4. geschlossen. Das bedeutet, dass der insolvente Energieversorger und seine Tochterfirmen keine Möglichkeit mehr haben, Strom einzuspeisen und Kunden zu versorgen. „Betroffene Bürger müssen sich jedoch keine Sorgen machen, da wir sie am Freitag automatisch in die Ersatzversorgung genommen haben. Der Strom wird weiterhin geliefert", betont Philipp Haberle, Vertriebsleiter der Stadtwerke Menden.

In den kommenden drei Monaten haben ehemalige Flexstrom-Kunden Gelegenheit, entweder einen günstigen Sondertarif der Stadtwerke Menden zu wählen oder zu einem anderen Anbieter zu wechseln. „In den kommenden Tagen werden Betroffene von uns darüber schriftlich informiert. Reagieren sie nicht, wechseln sie nach den drei Monaten automatisch in unseren Grundversorgungstarif. Dieser ist jedoch preisgleich mit der Ersatzversorgung, so dass keinem ein finanzieller Nachteil entsteht", erläutert Haberle das weitere Prozedere.

Seit Bekanntwerden der Insolvenz fragen sich etliche Bürger, was nun mit den bereits an Flexstrom geleisteten Vorauszahlungen passiert. „Diese gehen üblicherweise in die Insolvenzmasse ein", erklärt Haberle. Zwar sei es möglich, die Ansprüche gegenüber dem Insolvenzverwalter anzumelden, doch zeige die Erfahrung, dass in den allermeisten Fällen das Geld der Verbraucher weg sei. Diesen Kunden rät Haberle: „Wir empfehlen, eventuelle Einzugsermächtigungen zu widerrufen und nur die Rechnungen für den Zeitraum zu zahlen, in dem sie tatsächlich noch durch Flexstrom beliefert wurden."

Allen Kunden von Flexstrom, Löwenzahn Energie und Optimal Grün bieten die Stadtwerke Menden an, sie unverbindlich zu ihrer aktuellen Vertragssituation zu beraten. Ein Wechsel in die Strom- und Gas-Spartarife der Stadtwerke helfe zudem, Geld zu sparen, ohne finanzielle Risiken oder fragwürdige Verträge mit Fremdversorgern eingehen zu müssen. Hierzu steht den Bürgern die Service-Hotline der Stadtwerke Menden (02373) 169-2313 montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung.



Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300