< >
  • Sie befinden sich:

Mit Pinsel und Sprühdose: Farbenfrohe Trafohäuschen in der Horlecke und in Bösperde

(vom 01.09.2017)

Menden, 01. September 2017. Zwei Mendener Orte – zwei unterschiedliche Kunstrichtungen – ein Ergebnis: farbenfrohe, professionelle Bilder zieren nun die beiden Trafohäuschen in der Horlecke und in Bösperde. Gestaltet wurden sie von Mendener Künstlern im Auftrag der Stadtwerke Menden. Weitere Trafohäuschen sollen nach diesem gelungenen Auftakt folgen.

„In der Vergangenheit wurden diese Trafostationen immer wieder beschmiert," berichtet Georg Dlugi, Teamleiter technische Dienste bei den Stadtwerken Menden. So entstand die Idee, echte Profis mit der farblichen Gestaltung der Stationen zu beauftragen. „Wir haben uns bewusst für verschiedene Stilrichtungen entschieden", erklärt Elisabeth Niebecker-Fuhrmann vom Team Unternehmenskommunikation, „das bringt noch mehr Abwechslung ins Stadtbild".

Mit Farbrolle und Pinsel an der Trafostation in der Horlecke

Das Motiv für das Trafohäuschen Horlecke ist von den Mendener Künstlern Nils Bonk & Corinna Häussler von Einz-Design entworfen und gemalt worden. In vielen kleineren und größeren Kreisen inmitten einer sonnengelben Fläche erzählen sie Geschichten rund um die Versorgung durch die Stadtwerke – zu Strom, Erdgas und Trinkwasser ebenso wie zu Wärmeservice und zu Photovoltaik. Rund zwanzig Liter Farbe haben sie mit Farbrolle und Pinsel in acht Arbeitstagen auf die Wände des Trafohäuschens gebracht.

Nils Bonk und Corinna Häussler vor der von ihnen bemalten Trafostation
von links nach rechts: Nils Bonk, Corinna Häussler (beide EinZ-DesiGn & Produktionen GbR)

Graffiti-Kunst an der Trafostation Bösperde

Mithilfe von Schablonenmotiven und Farbspraydosen hat Graffiti-Künstler Marcel Veneman (Sprühliebe) ein Wandbild entstehen lassen, das die Verbundenheit des heimischen Versorgers mit seiner Stadt verdeutlicht: Symbole der Stadtwerke Menden – Stromkabel, Erdgasflamme, Wassertropfen und Maulschlüssel – sind auf der Silhouette Mendens zu finden. Marcel Veneman verarbeitete dabei in rund 70 Arbeitsstunden 30 Liter Fassadenfarbe und die Farbe aus 150 Spraydosen.

Marcel Veneman (Sprühliebe) und Elisabeth Niebecker-Fuhrmann (Team Unternehmenskommunikation Stadtwerke Menden) vor der bunten Trafostation Boesperde
von links nach rechts: Marcel Veneman (Sprühliebe), Elisabeth Niebecker-Fuhrmann (Team Unternehmenskommunikation Stadtwerke Menden)

Bereits während der Entstehung bekamen die Künstler an beiden Standorten viel Zuspruch von Spaziergängern und Radfahrern, berichteten sie stolz. Und auch der Auftraggeber, die Stadtwerke Menden, hat durchweg positive Resonanz von Anwohnern in der Horlecke und in Bösperde erhalten. Elisabeth Niebecker-Fuhrmann verrät: „Wir planen bereits die nächsten Objekte im Stadtgebiet."

Pressemeldungen:

Maria Geers
Teamleiterin Unternehmenskommunikation

02373 169 1300