< >
  • Sie befinden sich:

Jetzt mitmachen: Online-Abstimmung - Stadtwerke prämieren gebastelten Weihnachtsbaumschmuck der Mendener Grundschulen

(vom 05.12.2018)

Woraus lässt sich alles toller Weihnachtsbaum-Schmuck basteln? Ob Naturmaterialien – wie Zapfen und Zweige – oder sogar Haushaltsreste, wie Joghurtbecher oder Verpackungen. Die Schülerinnen und Schüler der neun Mendener Grundschulen haben erneut ihre Kreativität unter Beweis gestellt und alle Mendener sind gefragt, an der Prämierung der Weihnachtbaum-Dekorationen teilzunehmen: Von Mittwoch, 05. Dezember, bis Dienstag, 11. Dezember, haben alle Mendener Gelegenheit, auf der Internetseite (www.stadtwerke-menden.de) und auf der Facebook-Seite des heimischen Stadtwerkes, ihre Stimme einem der vorgestellten Baumschmuck-Ensembles zu geben.

Für die Aktion übergaben die Stadtwerke allen Mendener Grundschulen Tannenbäume und – erstmalig – je Schule einen Gutschein für den Kauf von zusätzlichem Bastelmaterial im heimischen Handel. „Die Schülerinnen und Schüler haben sehr kreativ gebastelt und vielfältige Materialien aus Natur und Haushalt für ihre Baumschmuck-Ideen verwendet“, freut sich Elisabeth Niebecker-Fuhrmann, Vertriebsservice der Stadtwerke.
Die Ergebnisse der Online-Abstimmung auf der Internetseite der Stadtwerke sowie alle „gefällt-mir-Clicks“ auf der Facebook-Seite fließen zu 30 Prozent in die Gesamtbewertung ein. Zudem bewerten Kunst-Experten der VHS Menden-Hemer-Balve und der „Jungen Kunstschule“ den Gesamteindruck und die Ideenvielfalt der Schüler – ohne vorab Kenntnis zu haben, welche Baumschmuck-Auswahl von welcher Schule gestaltet wurde. Diese Bewertung wird mit 70 Prozent berücksichtigt, so erhalten kleinere Schulen die gleiche Chance, wie Schulen mit größerer Schülerzahl.

Den Wettbewerb rund um die weihnachtliche Kreativ-Aufgabe unterstützen wir gern“, erzählt Martin Dolinski, Fachbereichsleiter für Kultur und Gestalten bei der VHS, „wir sind jedes Jahr aufs Neue beeindruckt von der Ideenvielfalt, die unsere Mendener Grundschulkinder in ihren kleinen Kunstwerken umsetzen“. Die Gewinner der ersten drei Plätze erhalten Preisgelder zwischen 50 und 150 Euro für die Kassen ihres Schul-Fördervereins.

Pressemeldungen:

Maria Geers
Teamleiterin Unternehmenskommunikation

02373 169 1300