< >
  • Sie befinden sich:

Modernes Komfortwohnen zur Miete mit effizientem Energiekonzept - GEWOGE und Stadtwerke Menden kooperieren bei Bauprojekt in Lendringsen

(vom 03.09.2019)

Die GEWOGE Gemeinnützige Wohnungsgenossen-schaft im Hönnetal eG plant auf dem Gelände der ehemaligen Max-Becker-Kampfbahn ein gänzlich neues Wohnquartier mit bis zu 68 Mietwohnungen. Das Besondere daran: Ein neuartiges Konzept zur lokalen Stromgewinnung sowie Wärme- und Warmwasserversorgung, macht das moderne Komfortwohnen noch attraktiver für die zukünftigen Mieter. „Wir sind insbesondere sehr froh, dass wir mit den Stadtwerken Menden einen starken und verlässlichen Partner für eine effiziente und moderne Energieversorgung des Quartiers gewinnen konnten. Unsere neuen Mitglieder werden von dieser Kooperation profitieren", so Steffen Krippenstapel, hauptamtlicher GEWOGE-Vorstand.

Standort mit bester Infrastruktur

Das geplante Wohnquartier zeichnet sich durch seine hervorragende Lage in Lendringsen aus. Sämtliche Versorgungseinrichtungen des täglichen Bedarfs sind binnen weniger Minuten fußläufig erreichbar. Eltern werden zudem die geringe Entfernung zu Kindergärten und Schulen zu schätzen wissen. Die Planung der zweigeschossigen Wohngebäude, die jeweils über vier hochwertig ausgestattete Wohnungen verfügen sollen, ist bereits angelaufen. Viele der Wohnungen sollen zudem barrierearm errichtet werden.

Nachhaltige Energiegewinnung- und Versorgung vor Ort

Gleich in vielfacher Hinsicht wird die Versorgung mit Strom und Wärme im neuen Wohnquartier effizient gestaltet: Eine Kombination aus lokalem Blockheizkraftwerk und Photovoltaik wird bis zur Hälfte der benötigten Energie direkt vor Ort erzeugen und bereitstellen. „Durch einen günstigen Mieterstrom-Tarif können die künftigen Bewohner direkt von der lokalen Stromerzeugung profitieren", beschreibt Stadtwerke-Projektleiter Alexej Dietrich. Das erdgasbetriebene BHKW erzeugt zudem Nahwärme zum Heizen und unterstützt die Warmwasser-Aufbereitung in den einzelnen Wohngebäuden. „Wir nutzen die Nahwärme-Infrastruktur für eine effiziente Trinkwassererwärmung – das senkt spürbar den Primärenergieeinsatz zur Warmwassergewinnung", führt Dietrich aus.

Die Stadtwerke und GEWOGE planen zudem, Ladepunkte für E-Autos am neuen Wohnquartier zu installieren. „Wir denken gemeinsam auch über ein E-Car-Sharing-Konzept für die künftigen Mieter nach", bestätigen Krippenstapel und Dietrich.

Baumaßnahme in Etappen

Verteilt über mehrere Bauabschnitte möchte die Genossenschaft modernen und bezahlbaren neuen Wohnraum anbieten und somit einen weiteren Beitrag zur nachhaltigen Aufwertung von Lendringsen leisten. Die Erschließung des Grundstückes durch die Stadt Menden ist bereits in vollem Gange und soll Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. Der Baubeginn der Mietwohnungen wird für das Jahr 2021 angestrebt. Die GEWOGE bittet - aufgrund des frühen Planungsstadiums - derzeit noch von Anfragen abzusehen. „Sobald die Planungen ihren Abschluss gefunden haben, werden wir natürlich umfassend informieren", verspricht Krippenstapel.

Baustelle
Stadtwerke-Projektleiter Alexej Dietrich (Teamleiter Energiedienstleistungen), Joachim Paul (ehrenamtlicher Vorstand GEWOGE), Steffen Krippenstapel (Geschäftsführer GEWOGE), Frank Barnbeck (Architekt GEWOGE) sowie Alexander Nickel (Mitglied der Geschäftsleitung Vertrieb, Stadtwerke Menden) und Bernd Reichelt (Geschäftsführer Stadtwerke Menden).

Pressemeldungen:

Maria Geers
Teamleiterin Unternehmenskommunikation

02373 169 1300