< >
  • Sie befinden sich:

Stadtwerke Balve GmbH eröffnet ihr Kundencenter im Balver Zentrum am 01. April

(vom 25.03.2019)

In Zeiten von Insolvenzen dubioser Energieanbieter stellt sich ein selbstbewusstes neues Stadtwerk auf, um die Bürger und Betriebe seiner Stadt mit Strom und Gas zu versorgen: im direkten Kontakt vor Ort. Die Rede ist von der neu gegründeten „Stadtwerke Balve GmbH – Vertriebs- und Servicegesellschaft“. Am 01. April eröffnet diese ihr Kundencenter im Balver Zentrum. Im Vorfeld standen der Balver Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Jürgen Karthaus sowie der begleitende Projektleiter Jannik-Julian Kraft von den Stadtwerken Menden, Rede und Antwort rund um das künftige lokale Energieangebot für Balve.

Strom und Gas mit dem Mammut

Einen hohen Lokalbezug drücken die Stadtwerke Balve auch mit der Wahl ihrer Produktnamen aus: MammutStrom und MammutGas werden zukünftig den gut 5.700 Balver Haushalten und nahezu 1.000 ansässigen Gewerbebetrieben und Unternehmen angeboten. „Wir möchten deutlich zeigen, dass unsere Kunden auf lokale Zuverlässigkeit vertrauen können“, beschreibt Karthaus mit Blick auf den unübersichtlichen Energieanbieter-Markt im Internet und die Insolvenzen von Strom- und Gasanbietern in der jüngeren Vergangenheit. Die Stadtwerke Balve sind daher mit einer transparenten Strategie angetreten und wollen mit preiswürdigen soliden Tarifen langfristig punkten. „Lockangebote sind nicht unser Ding“, erklärt Karthaus, „wir sind das Stadtwerk für Balve und das ist zugleich unser Versprechen: für unsere Region wollen wir die richtige Wahl sein“.

Schulterschluss mit den Mendener Nachbarn

Regional geprägt ist daher auch die Wahl des Kooperationspartners: Mit 50% wurden die Stadtwerke Menden an der neuen Balver Gesellschaft beteiligt. Diese sorgen mit ihrer Expertise für die technischen und kaufmännischen Abläufe, die vom Energieeinkauf bis zur Kundenabrechnung geleistet werden müssen. „Wir sind der Infrastrukturpartner im Hintergrund“, beschreibt Kraft, verantwortlicher Projektleiter bei den Stadtwerken Menden, „da die notwendigen Prozesse in Menden bereits bestehen, stellen wir diese unseren langjährig geschätzten Balver Nachbarn gern zur Verfügung“. Diese gute Nachbarschaftsbeziehung sorgt beispielsweise bereits seit 1977 für die Trinkwasserbelieferung in Balve.

Kundenbetreuung vor Ort

Wer ab dem 1. April – zusätzlich zum Trinkwasser – auch Strom und Gas lokal beziehen möchte, findet seine persönliche Anlaufstelle im neuen Kundencenter im Zentrum von Balve. An der Alten Gerichtsstraße 1 wird Tanja Giannandrea – Kundenberaterin der Stadtwerke Balve - interessierte Balver gern zum Wechsel zu MammutStrom und MammutGas überzeugen. „Ich setze auf gute, ehrliche Beratung und Betreuung, denn das erwartet ein Kunde von seinem lokalen Stadtwerk“, fasst Giannandrea ihre Motivation zusammen. Und sie wünscht sich, viele interessierte und neugierige Balver zur Eröffnung des Kundencenters am 1. April zu begrüßen.

Hintergrund-Infos:

Stadtwerke Balve GmbH Vertriebs- und Servicegesellschaft: Gegründet zum 30.01.2019 mit dem Ziel des Strom- und Gasvertriebes im Versorgungsgebiet Balve. An der Gesellschaft sind zu jeweils 50% die Stadt Balve sowie die Stadtwerke Menden GmbH beteiligt.

Versorgung in Balve: Die Stadt Balve betreibt neben der neuen Gesellschaft „Stadtwerke Balve GmbH“ weiterhin den Eigenbetrieb (Stadtwerke Balve) für die Wasserver- und Abwasserentsorgung.

Netzbetrieb in Balve: Die Stadt Balve gründete zum 01.01.2017 die „Balve Netz GmbH & Co. KG“ mit Beteiligung der Innogy Deutschland. In einem Pachtmodell betreibt Westnetz das Strom- und Erdgasnetz im Balver Versorgungsgebiet.

Foto v.l.n.r: Jannik-Julian Kraft (Projektleiter bei den Stadtwerken Menden), Hans-Jürgen Karthaus (Geschäftsführer der Stadtwerke Balve GmbH), Tanja Giannandrea (Kundenservice Stadtwerke Balve GmbH) im Kundencenter der Stadtwerke Balve GmbH.

Pressemeldungen:

Maria Geers
Teamleiterin Unternehmenskommunikation

02373 169 1300