< >
  • Sie befinden sich:

Westnetz und Stadtwerke erneuern Versorgungsleitungen in der Walburgisstraße

(vom 16.05.2019)

Ab Montag, den 20. Mai beginnt der Verteilnetzbetreiber Westnetz mit dem Ausbau der Gashochdruckleitung auf der Walburgisstraße  in Menden. „Das üppige Wurzelwerk der trassennahen Bäume veranlasst uns, die Gashochdruckleitung komplett neu zu verlegen“, erklärt Westnetz-Projektleiter Wilhelm-Herbert Piepenbrock. Im Zuge der anstehenden Tiefbauarbeiten werden die Stadtwerke Menden ihrerseits die dort bestehenden Strom-, Gas-Niederdruck- und Wasserleitungen überprüfen und gegebenenfalls erneuern. „Die Zusammenarbeit von Westnetz und den Stadtwerken Menden hat Tradition, schafft Synergien und minimiert die Belastungen während einer Baumaßnahme für die Anwohner und Mendener Bürger“, bestätigt Stadtwerke-Bauleiter Detlef Soth. 

Die Gesamt-Baumaßnahme erstreckt sich von der Walburgisstraße, Höhe Schwitter Weg, bis zur Bodelschwinghstraße. Dort wird die neu verlegte Gashochdruckleitung der Westnetz in das vorhandene Leitungsnetz eingebunden. Dies geschieht voraussichtlich im ersten Quartal 2020.

Der Baubschnitt Walburgisstraße jedoch - auf einer Gesamtlänge von rund 600 Metern - wird voraussichtlich bereits im September 2019 fertiggestellt sein.

Die Vollsperrung der Walburgisstraße für Anwohner und Durchgangsverkehr ist unumgänglich und erfolgt verkehrsverträglich abschnittsweise: Beginnend auf Höhe Schwitter Weg bis Schillerstraße, im Anschluss ab Schillerstraße bis Hofeskamp und letztendlich vom Hofeskamp bis zum Kreuzungsbereich der Bundestraße 7, Unnaer Straße. Die Umleitungen für die Verkehrsteilnehmer werden entsprechend ausgewiesen.

In der Sommerferien-Zeit steht die Querung der Bundestraße B7 an. Im Anschluss erfolgt die Leitungsverlegung in der Märkischen Straße sowie die Anbindung an das bestehende Gashochdrucknetz in der Bodelschwinghstraße.

Wegen der möglichen Beeinträchtigungen bitten Westnetz und Stadtwerke Menden im Vorfeld um Verständnis.

Für Detailinformationen steht der Westnetz-Projektleiter Wilhelm-Herbert Piepenbrock, unter der Mobilnummer 0162-2954867 zur Verfügung.

Pressemeldungen:

Maria Geers
Teamleiterin Unternehmenskommunikation

02373 169 1300