< >
  • Sie befinden sich:

Zweiter virtueller mendenCROWD-Stammtisch

(vom 31.03.2021)

Mendener Vereine gehen gemeinsam durch die Corona-Zeit

Menden. Netzwerken und gegenseitige Unterstützung: Das sind die beiden Hauptziele des mendenCROWD-Stammtischs. Es war das zweite Mal, dass sich Vertreterinnen und Vertreter der Mendener Vereinslandschaft vergangene Woche virtuell auf Einladung der Stadtwerke Menden zum Austausch trafen – und wieder war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Denn egal ob Sport-, Förder- oder Gesangsverein, viele Sorgen und Themen teilen die engagierten Mendener. „Es geht uns vor allem darum, den Ideen-Austausch zu ermöglichen“, erklärt mendenCROWD-Projektleiterin Xenia Kehnen von den Stadtwerken Menden. Und so manche Idee stieß auf Begeisterung und ist nachahmenswert: So berichteten Teilnehmer davon, dass beim wöchentlichen Online-Training jüngst Trainer-Kollegen aus anderen Sport-Vereinen übernahmen.

Neben den Möglichkeiten des Online-Trainings für die Sportvereine stand auch die Bedeutung der Präsenz in sozialen Netzwerken im Fokus der Veranstaltung. In Zeiten, in denen weite Teile klassischer Vereinsarbeit wie Chorproben oder Fußballtraining entfallen, haben die aktiven Mendener andere Wege gesucht, mit ihren Mitgliedern in Kontakt zu bleiben – und sie in den verschiedenen Möglichkeiten des Internets gefunden.

Nicht nur das Teilen der aktuellen Situation in den Vereinen, auch der Blick in die Zukunft gehörte zum Programm des Stammtischs. So freuen sich Klaus Levermann und Burkhard Brühmann mit ihren Mitstreitern von AktiVokal auf die Zeit, in der gemeinsames Singen und Erleben von Kultur rund um Sprache, Musik und Klang – ob als bereits fest geplante Mit-Sing-Veranstaltung oder Konzertreihe – wieder möglich ist. Denn: „Singen wird in der Öffentlichkeit leider gerade als das gefährlichste Hobby, das man sich vorstellen kann, tituliert“, so Levermann. Bis das nicht mehr so ist, werden Vorarbeiten für eine Vokal-Cloud getroffen und weitere Veranstaltungen geplant, die auch die Verbindung zu den Vereinsmitgliedern halten sollen.

Auf die Unterstützung der anderen Veranstaltungsteilnehmer setzt auch Günther Reichle von der Mendener Ortsgruppe des ADFC. Beim Stadtradeln, das vom 18. August bis zum 7. September stattfinden wird, treten die Bewohner von Kreisen und Städten gegeneinander an. Das Ziel: möglichst viele gefahrene Fahrrad-Kilometer für Klima, Lebensqualität und die Förderung von Radwegen. „Die Mendener haben in den vergangenen Jahren auf diese Weise schon für ein paar Tonnen CO2-Ersparnis gesorgt“, sagt Günther Reichle. „Aber da ist auch noch Luft nach oben.“ Spontane Unterstützung fand er direkt unter den Teilnehmern, die die Idee weitertragen und sich für die Aktion bei ihren Mitgliedern stark machen wollen.

Mit der mendenCROWD bieten die Stadtwerke Menden Mendener Vereinen aus den Bereichen Sport, Kultur, Kunst Soziales, Bildung, Umwelt, Technik und Forschung die Möglichkeit, ihre Ideen und Projekte vorzustellen, mit der Unterstützung von vielen Menschen zu finanzieren und eine Fördercommunity aufzubauen. Der virtuelle Stammtisch ersetzt momentan die realen Treffen, zu denen die Stadtwerke Menden in der Vergangenheit die Mendener Vereine eingeladen hatten.

Pressearchiv:

ppa. Alexander Nickel
Mitglied der Geschäftsleitung
Prokurist Geschäftsbereich Vertrieb

Tel.: 02373 169 4100
Mob.: +49 151 14264612

a.nickel@stadtwerke-menden.de