Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

Energieeffizienz und Kostensenken leicht gemacht: Stadtwerke Menden bieten Thermografie- und Beratungsaktion an

(vom 11.02.2015)

„Ist Ihr Gebäude noch ganz dicht?“ – Der effiziente Umgang mit Energie schont die Umwelt und hilft zudem Kosten einzusparen. „Daher bieten wir auch aktuell wieder unsere Thermografie-Aktion an“, erläutert Patrick Tecklenborg, Energieberater bei den Stadtwerken Menden, das Angebot für Privat- und Gewerbekunden, Schwachstellen in der Dämmung ihrer Immobilie ermitteln zu lassen.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Reiffer + Partner wird mittels einer Infrarot-Kamera die Gebäudehülle untersucht. „Die Wärme-Bildaufnahmen stellen Temperaturunterschiede farblich dar und lassen damit Rückschlüsse auf Wärmeverluste zu“, erklärt der Stadtwerke-Berater das Prozedere. „Da dieses Verfahren nur bei niedrigen Außentemperaturen funktioniert, können wir diesen Service nur in der kalten Jahreszeit durchführen.“

Thermografie-Bilder sagen mehr als „nur“ Worte

„Doch auch ein Thermografiebild erklärt sich aber nicht von selbst“, ergänzt Michael Bush, Klimaschutzmanager der Stadt Menden. „Eine nachfolgende, qualifizierte Energie-Beratung  ist deshalb dringend angeraten.“ Daher ist diese Beratung selbstverständlich auch Bestandteil des Thermografie-Angebotes der Stadtwerke. Ebenso wie die individuelle Auswertung der Resultate in Form einer umfangreichen Berichtsmappe sowie Tipps, wie die eventuellen Mängel behoben und entsprechende Maßnahmen finanziert werden können.

Vergünstigte Thermografie-Scans für Kunden der Stadtwerke Menden

Interessenten können sich zur Zeit für einen Thermografie-Scan anmelden: per E-Mail an p.tecklenborg@stadtwerke-menden.de, telefonisch unter der Rufnummer (02373)-169-611 oder per Brief an die Adresse: Stadtwerke Menden, z. Hd. Patrick Tecklenborg, Am Papenbusch 8-10, 58708 Menden.

Der Scan kostet für private Wohn- und Kleingewerbeimmobilien 150 Euro, Kunden der Stadtwerke Menden erhalten einen ermäßigten Tarif von 120 Euro. Die Durchführung hängt wegen der erforderlichen niedrigen Temperaturen von der Wetterlage ab.

Interview

Gruppenbild v. l. n. r.: Michael Bush (Klimaschutzmanager der Stadt Menden), Markus Reiffer (Architekturbüro Reiffer + Partner),  Achim Puhl (Leiter der VHS) und Patrick Tecklenborg (Energieberater der Stadtwerke Menden).

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300