Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

Leitungsverlegung in der Unnaer Straße verzögert

(vom 15.10.2015)

Menden. 15.10.2015. Zum Ende der Herbstferien sollte die Verlegung der neuen Leitungen in der Unnaer Straße beendet sein. Soweit die Planung der Stadtwerke Menden. „Relikte“ aus alten Versorgungszeiten jedoch verzögerten die Beendigung der Baumaßnahme um etwa eine Woche.

Dokumentation fremder Leitungen lag nicht vor

„Eine 300er Wasserleitung benötigt reichlich Platz in der Baugrube“, erläutert Detlef Soth, aus dem Team Bauleitung der Stadtwerke Menden. „An der Stelle im Boden befanden sich jedoch auch alte Leitungen, die uns nicht bekannt waren“. Hierbei handelte es sich um alte Telefonleitungen der Post (heute Telekom), von denen nicht klar war, ob diese noch in Betrieb sind oder entfernt werden durften. Fachleute des Betreibers wurden angefordert, um diese Leitungen zu prüfen. „Mit unseren eigenen alten Versorgungsleitungen war es nicht so kompliziert“, erläutert Soth, „wir konnten zügig mithilfe alter Pläne und unserer eigenen Fachleute die bis zu 60 Jahre alten Leitungen beurteilen und entsprechend handeln.“ Inzwischen sind die neuen Leitungen verlegt, jetzt erfolgen nur noch die Abschlussarbeiten.

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300