Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

Letzte Aufsichtsratssitzung der Stadtwerke unter der aktuellen Besetzung - Klaus Steinhage dankt für das Vertrauen

(vom 13.05.2014)

Menden, 13. Mai 2014. „Eine gute Zeit geprägt von erfolgreicher und vertrauensvoller Zusammenarbeit – danke auch für Ihr Vertrauen in mich“, mit diesen Worten bedankte sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Menden, Klaus Steinhage, bei seinen Aufsichtsratskollegen und dem Geschäftsführer Bernd Reichelt. Dem Dank schloss sich auch Bernd Reichelt an – für sein erstes „Dienstjahr“ bei den Stadtwerken Menden – und bescheinigte den Mitgliedern des Aufsichtsrates zudem ein positives und konstruktives Miteinander.

Bild

Zu den Meilensteinen der vergangenen fünf Jahre gehörten beispielsweise der Bau des Wasserwerks im Ruhrtal und die damit verbundene Gründung der „WFM" (Wasserwerk Fröndenberg-Menden GmbH) in Kooperation mit den Stadtwerken Fröndenberg. Ebenso erfolgreich gestaltete sich die Wiedereingliederung des Teilnetzes Strom aus der EnAG in das Netz Menden. Auch der Abschluss des Strom-Konzessionsvertrages mit der Stadt und die Übernahme des Betriebes der Straßenbeleuchtung stärken langfristig den kommunalen Mendener Energieversorger, dessen wirtschaftlicher Erfolg zu 100% den Mendener Bürgern zugutekommt.

Ein weiterer Meilenstein war der Bestellung von Bernd Reichelt als Geschäftsführer der Stadtwerke ab Mai 2013, nachdem Helmut Heidenbluth bekanntgab, nach 15 Jahren an der Spitze des Unternehmens, aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand zu gehen.Am vergangenen Mittwoch fand die letzte Aufsichtsratssitzung in der aktuellen Besetzung statt. Mit der anstehenden Kommunalwahl wird sich gegebenenfalls auch die Zusammensetzung des Aufsichtsrates personell verändern. Eine Veränderung jedoch ist bereits jetzt sicher: Das bisherige Mitglied Hans Sander wird aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. Herr Sander war seit 2009 Mitglied des Aufsichtsrats.

Der Erfolg des 153-jährigen Energieversorgers, bei dem aktuell 134 Mitarbeiter beschäftigt sind, stützt sich auf die Bereiche Strom und Erdgas sowie Trinkwasser und Wärme. Mit der E-Services GmbH wird das Know-how in der Energiewirtschaft stärker vermarktet und anderen Energieversorgern und -vertrieben angeboten. Darüber hinaus entwickelt das Mendener Unternehmen neue attraktive Angebote im Bereich der regenerativen Energiegewinnung.

Pressearchiv:

Maria Geers
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

02373 169 1300