Stadtwerke Menden Gebäude
< >
  • Sie befinden sich:

Schwimmender Knetfisch

Kann ein Knetfisch im Wasser schwimmen?

Du benötigst:

1 großes Einmachglas oder ein Gurkenglas
kaltes Wasser
bunte Knete Die Knete muss wasserfest sein. Sie darf sich im Wasser nicht auflösen oder zerbröseln.
Wackelaugen
Styropor
Zahnstocher oder Nagel
grünen Filzstift wasserfest!
kleine Kieselsteine

  • Nimm ein Stück Knete und forme daraus eine flache Knetplatte.
  • Lege auf die Knetplatte ein Stück Styropor.
  • Schlage die Knete um das Stück Styropor und streiche die Knete glatt.
  • Forme die restlichen Teile eines Fisches und bringe sie so an, dass eine Fischform entsteht. Der Fisch sollte so geformt werden, dass es auf beiden Seiten gleich schwer ist und die Flossen nach außen  zur Seite zeigen. Sonst kippt der Fisch.
  • Bringe die Wackelaugen an. Sie geben dem Fisch ein Gesicht.
  • Mit einem Zahnstocher oder Nagel kannst Du Schuppen einzeichnen.
  • TIPP: Zeichne mit einem grünen wasserfesten Filzstift Wasserpflanzen auf die Glas-Außenseite.
  • Ins Innere kannst du kleine Kieselsteine füllen.
  • Einmach- oder Gurkenglas mit kaltem Wasser füllen.
  • Setze den Fisch in das Glas. Schwimmt er?
  • Geht er unter? Dann muss mehr Styropor in den Fisch oder weniger Knete an den Fisch.
  • TIPP: Gelingt es Dir nicht, den Fisch ins Gleichgewicht zu bringen, kannst Du eine schwere Knetkugel auf den Boden des Wasserbehälters legen und den Fisch mit einem Holzstäbchen daran befestigen.
  • Verschließe den Deckel!
SUCHSPIEL

Mit welcher Angel wurde der Fisch geangelt?

Hast Du eine Frage?

Dann hilft Dir gerne:

Elisabeth Niebecker-Fuhrmann

02373 169 1302